[a mit kringel]

elche sind das neue sylt

A mit Kringel in den Nachrichten

Hochtrabender Titel, jaja. Dabei geht’s aber leider gar nicht um diesen Blog, sondern um die dänische Stadt Århus, die seit kurzem (wieder) Aarhus heißt. Nachdem hier jetzt fast ein Jahr nichts passiert ist, kann ich das auf keinen Fall unerwähnt lassen. Schließlich ist das å der Ausdruck skandinavischer Sprachschönheit schlechthin. Oder, wie der Mensch einer Werbeagentur in folgendem Beitrag ganz richtig feststellt:

„Würden wir den Auftrag erhalten, Aarhus international zu vermarkten, würden wir gerade die skandinavische Besonderheit des Namens ins Visier nehmen“, sagt Boe. „Das A mit dem Kringel wäre der Schwerpunkt unserer Kampagne.“

Andererseits, Dänisch ist ja gar nicht so schön, wie eine norwegische Fernsehsendung eindrucksvoll zeigt.

Einsortiert unter:Das Mediale

Täter-Mosaik

Die Anonymisierungsprobleme einer großen deutschen Boulevardzeitung sind hinlänglich bekannt. Die Stockholmer Ausgabe der Gratiszeitung „Metro“ bekommt das mit diesem 0,00007 Megapixel-Foto dagegen bedeutend besser hin:

Einsortiert unter:Das Mediale

Trauern zwo null mit BILD.de

Trauerfeiern im Zeitalter des Internets. Nicht nur ein Grund zum Twittern, sondern auch eine prima Möglichkeit zu werben.

Findet jedenfalls BILD.de (auf Facebook):

fb_werbung

Gefällt mir nicht.

Einsortiert unter:Das Mediale

Dicht und Dichter

Was Überschriften angeht, sind tagtäglich erscheinende Publikationen der Zeitungsart oft weniger originell. In drei, vier Worten wird das zu Berichtende zusammengefasst, gern auch in mehr oder minder ansprechenden Wortspielen.

Sensationell gut, weil wunderbar doppeldeutig fand ich heute aber folgende Überschrift in der Süddeutschen:

090303-schotten-dicht1

Einsortiert unter:Das Mediale

å auf twitter