[a mit kringel]

elche sind das neue sylt

Warum Frank-Walter Steinmeier bloggen sollte

Frank-Walter Steinmeier und Carl Bildt sind Amtskollegen, sie sind beide Außenminister. Der eine in Deutschland, der andere in Schweden. Es gibt aber auch etwas, das sie unterscheidet: Bildt war bereits Regierungschef (1991-1994), Steinmeier möchte es gerne werden. Und noch etwas unterscheidet die beiden: Bildt bloggt (no pun intended, das hatte die Süddeutsche schon).

Wir befinden uns mal wieder in einem „Superwahljahr“. Gewählt werden Bundestag und Bundespräsident, Europäisches Parlament und kommunale Parlamente. Viel Wahl heißt viel Wahlkampf. Und weil genau das jemand drüben bei den amerikanischen Freunden so toll vorgemacht hat, gibt es keinen Kommentator, der die Worte Wahlkampf und Internet ohne zwanghaften Hinweis auf einen gewissen Barack Obama in einem Artikel nennen kann.

Heute hat nicht nur Obama selbst, sondern auch das weiße Haus ein eigenes Blog. Während der neue amerikanische Präsident allerdings verfassen lässt, greift Carl Bildt selbst zur Tastatur. In seinen Einträgen beschreibt und kommentiert er seinen politschen Alltag, und das durchaus bissig.

I söndags dristade jag mig till antagandet att det nordkoreanska folket skulle ge sina kandidater i parlamentsvalet stöd till 100 %.

Det visade sig vara fel.

Den korrekta siffran visade sig vara 99,98 %.

Die von ihm dreist vorausgesagten Ergebnisse von 100% für die Kandidaten der nordkoreanischen Parlamentswahl haben sich als falsch erwiesen, tatsächlich seien es 99,98% gewesen.

Zusätzlich unterhält der schwedische Außenminister ein Fotoblog, in dem er handyfotografische Impressionen seiner Reisen hochlädt, etwa von der Münchener Sicherheitskonferenz.

So spannend Bildts offensichtliche Vorliebe für die Vorzüge des Internets ist, so schade ist es, dass er auf Kommentatoren im Blog nicht eingeht. Bedauerlich außerdem, dass Bildt seine Einträge ausschließlich auf Schwedisch schreibt, nachdem er es ursprünglich auf Englisch getan hat. So bleiben seine Gedanken nicht-schwedischen Interessierten vorenthalten.

Ein Grund mehr, auf den eingangs erwähnten deutschen Amtskollegen Steinmeier zurückzukommen. Der hätte allen Grund, sich an Bildt ein Beispiel zu nehmen und auch zu bloggen, um vielleicht so seinem trockenem Image zu entfliehen. Ein Blick über den Atlantik sollte überzeugen, da hat ja schließlich Barack Obama in einem vorbildlichen Internet-Wahlkampf…

…ach verdammt.

Advertisements

Einsortiert unter:Das Politische

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: